Presse






 
 07.04.2011
Bericht Süddeutsche Zeitung zum Bad Bergzabener Hof

  
Hier können Sie sich den Artikel als PDF (2,78 MB) herunterladen.


   

 


 17.02.2009
Bauprojekt der "Agenda 21" schreitet voran.
Kaufantrag für Grundstück Andreasstraße 11 eingereicht/Stadtgemeinschaftshaus ist Ziel

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe der Wormser Zeitung vom 17.02.2009. Hier können Sie sich den Artikel als PDF (240 KB) herunterladen.



03.01.2009
Realistisches Spiel der Möglichkeiten
Im „Café WoZu“ sollen neben einem professionellen gastronomischen Angebot auch Hochzeiten und Familienfeierlichkeiten stattfinden. Das Grüne Zimmer mit verglaster Galerie soll als Oase zum Ausruhen dienen.

Von Steffen Heumann
Gibt es eine Alternative zur geplanten Bebauung des „Glaskopfes” und dem Umau des ehemaligen Gesundheitsamtes zu einem Hotel? „Ganz sicher“, meint der Architekt Hanns-Jürgen Dorn, der ein Stück Wormser Zukunft in die Hand nahm und mit seinen Planungen am Tag der lokalen Agenda auf ein überwältigendes Echo stieß. Von seiner Idee und der Ideallösung, am „Glaskopf“ ein Café und auf dem Areal des ehemaligen Gesundheitsamtes ein Seniorengemeinschaftshaus zu errichten, war nicht nur das DRK sofort angetan. Ein Betreiber für das zukunftsweisende Projekt war also gefunden. Erfolgreich gestaltete sich auch die Suche nach einem finanzkräftigen Investor. Rund 10 Millionen Euro werden für das Gemeinschaftshaus veranschlagt. Auf etwa eine Million Euro schätzt Dorn die Kosten für das „Café Wozu”.
Durch das Mitwirken des Wormser Unternehmers Christian Gutland sei die Finanzierung auf eine solide Basis gestellt, möchte Hanns-Jürgen Dorn im gemeinsamen Konsens zwischen Planer, Betreiber und Geldgeber neue Wege beschreiten. Eine Hürde, die es noch zu bewältigen gilt: das Land als Grundstückseigentümer muss einem Verkauf an das DRK zustimmen. „Dann könnten die Gedankenspiele von einer Begegnungsstätte für alle Generationen realisiert werden“, so Dorn, der umweltgerechtes Bauen unter wirtschaftlichen Aspekten und sozialen Aspekte in Einklang bringen möchte. „Ein Stück lebenswerte Stadt für alle Wormser und ihre Gäste“, legt Hanns-Jürgen Dorn größten Wert auf die Umsetzung des „Lokale Agenda 21“-Gedankens. „Ein Café-Pavillon, darüber zwei grüne Zimmer im Freien mit Blick auf den Dom“, beschreibt Dorn das erste Projekt. „Im Erdgeschoss eine Vinothek und Ladenpassage mit Angeboten des täglichen Bedarfs nicht nur für die Bewohner des Seniorenwohnheims”, erläutert der Architekt das zweite Vorhaben. Eine Einzellösung sei auch denkbar, eine Kombination aber wünschenswert, betont Hanns-Jürgen Dorn. Als nächstes stünden jetzt Gespräche mit dem Stadtplanungsamt an.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe des Nibelungenkurier vom 03.01.2009 auf Seite 2. Hier können Sie sich den Artikel als PDF (292 KB) herunterladen.




08.12.2008
Vision einer Begegnungsstätte für alle
Investor gefunden für "Café WoZu" und "Haus am Dom" /
Neue Pläne für Glaskopf


Dieser Artikel erschien in der Ausgabe der Wormser Zeitung vom 08.12.2008. Hier können Sie sich den Artikel als PDF (364 KB) herunterladen.





14.11.2008
"Amanda" hilft bei Dekontamination
Innovationspreis für sat. Kerntechnik GMBH

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe der Wormser Zeitung vom 14.11.2008. Hier können Sie sich den Artikel als PDF (340 KB) herunterladen.





23.11.2007
SAT zieht sich aus Pfeddersheim zurück
Umzug nach Kaiserslautern Mitte 2008 geplant /
Immer wieder Beschwerden von Anwohnern


Dieser Artikel erschien in der Ausgabe der Wormser Zeitung vom 23.11.2007. Hier können Sie sich den Artikel als PDF (340 KB) herunterladen.